*** Hier können Sie die Rückzahlung überhöhter Beiträge in die private Krankenversicherung (AXA) prüfen lassen ***

Die Prüfung der Widerspruchsbelehrung ist der erste Schritt zum erfolgreichen Widerspruch einer Lebensversicherung. Für den Laien ist es schwierig zu erkennen, ob der eigene Versicherungsvertrag die gesetzlichen Anforderungen an eine ordnungsgemäße Belehrung erfüllt.

Hier können Sie deshalb mit Hilfe der Interessengemeinschaft Widerruf Ihre Versicherungspolice durch erfahrene und unabhängige Anwälte und Sachverständige prüfen lassen. Diese Experten haben schon zahlreiche Widerspruchsfälle gegen Lebensversicherer vertreten. Nach unserer Erfahrung ist der Widerspruch einer Lebensversicherung ohne anwaltliche Begleitung wenig aussichtsreich. Daher wird Ihnen der prüfende Anwalt ein Angebot machen, für Sie tätig zu werden, falls Fehler in der Widerspruchsinformation festgestellt werden.

Wichtig ist, dass die Rentenversicherung oder Lebensversicherung im Zeitraum von 1991 bis 2007 abgeschlossen wurde. Für einen erfolgreichen Widerspruch ist es unerheblich, ob die Lebensversicherung noch läuft oder ob sie bereits gekündigt wurde und ein Rückkaufswert gezahlt wurde. Auch beitragsfrei gestellte Verträge kommen in Frage. Es können auch Verträge über geförderte Altersvorsorge, wie Riester-Rente, Rürup-Rente oder Direkversicherungen geprüft werden.

Für die Prüfung benötigen wir im besten Fall folgende Informationen:

  • Versicherungsschein
  • Verbraucherinformationen
  • AGB
  • Anschreiben ihrer Versicherung
  • Police/Versicherungsverträge
  • näherungsweise Summe der bisher eingezahlten Beiträge

Falls Sie nicht alle Informationen parat haben, können Sie den Vertrag trotzdem prüfen lassen. Schicken Sie uns in diesem Fall einfach jene Informationen, die Ihnen vorliegen. Bitte achten Sie darauf, dass zumindest die Widerspruchsinformationen enthalten sind. Teilweise werden diese auch als Widerrufsinformation oder Widerrufsbelehrung bezeichnet. Sie finden diese Informationen in der Versicherungspolice oder im Policenanschreiben, das Sie direkt nach Abschluss der Versicherung erhalten haben. Persönliche Daten können Sie schwärzen oder aussparen.

Beantworten Sie bitte auch die unten stehenden Fragen, damit wir uns ein möglichst umfassendes Bild von Ihrem Fall machen können.

Bitte fassen Sie mehrere Seiten zu einer Datei zusammen, eine Zuordnung einzelner Seiten können wir aus organisatorischen Gründen nicht leisten. Alternativ können Sie uns die Unterlagen auch per Fax an 0911-3084477054 oder per Mail an lv@widerruf.info schicken. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ohne vollständige Kontaktdaten keine Prüfung vorgenommen werden kann.  Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten strikt vertraulich und geben sie lediglich an unseren Dienstleister weiter, der die anwaltliche Prüfung vornimmt sowie Ihren Anspruch im Fall einer Rückabwicklung berechnet.

Bezüglich der unten gestellten Frage, ob Sie an einem Erfolgshonorar interessiert sind, finden Sie hier weitere Informationen.

Sie erhalten nach erfolgreichem Upload der Daten eine Eingangsbestätigung auf der Website, bei der wir Ihnen auch die voraussichtliche Wartezeit nennen. Sobald Sie diese Bestätigung sehen, war Ihre Zusendung erfolgreich. Es erfolgt keine weitere Bestätigung per Mail.

Hotline IG Widerruf

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an unter

069-26029565

(Bitte ankreuzen falls vorhanden)

(Bitte ankreuzen falls zutreffend)

Die Größe der hochgeladenen Dateien darf insgesamt 10 MB nicht überschreiten, wobei jede einzelne Datei nicht größer als 7 MB sein darf. Wenn Sie größere Dateien haben, laden Sie sie bitte in mehreren Vorgängen hoch oder benutzen unsere Faxnummer 0711-2529610343.
Durchsuchen..
Durchsuchen...
Bitte warten …